Bevor es richtig losgeht!

Erster Informationsabend

Immer im November/ Dezember des vorhergehenden Schuljahres werden alle Eltern der zukünftigen Schülerinnen und Schüler zu einem Elternabend eingeladen. Dabei sind die Schulleiter, die Therapieleitung, die Pflegeleitung und eine Eingangsklassenlehrer(in) des laufenden Schuljahres anwesend. Der Zeitrahmen ist ungefähr von 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr. Hierbei wird ein Informationsfilm über die Felsenmeerschule gezeigt und während einer Gesprächsrunde alle Abteilungen vorgestellt und viele Informationen gegeben. Gemeinsam mit den Einladungen zum Informationsabend geht eine Information an die Vorschuleinrichtungen heraus (ca. im Februar), mit der auf die Notwendigkeit (bzw. Informationen zu) einer rechtzeitigen Hilfsmittelversorgung für angehende Schulanfänger hingewiesen wird.

 

Zweiter Informationsabend für Eltern der zukünftigen Eingangsklassenschüler

Der Zeitpunkt dieses Abends ist möglichst ca. 4 Wochen vor den Sommerferien. Hierbei werden die pädagogischen, pflegerischen und therapeutischen Abteilungen nochmals vorgestellt und es gibt Informationen zu pädagogischen Punkten des Eingangsklassenkonzepts (u.a. Bildungsgang, Klassenaufteilung, Differenzierung, Unterrichtsinhalte etc.). Es können Fragen der pflegerischen Versorgung geklärt werden. Alle Eltern erhalten einen Elternbrief, der weitere Informationen zur Schularztvorstellung, zur therapeutischen Behandlung, Hilfsmittelverordnung und Schülerbeförderung enthält. In einer anschließenden Gesprächsrunde können alle Eltern noch nicht beantwortete Fragen stellen.

Eingeladen werden auch Eltern, bei deren Kindern die Zuweisung lediglich anvisiert bzw. wahrscheinlich ist. Eine entsprechende Formulierung im Brief klärt diese Zielgruppe diesbezüglich auf.

 

Schularztvorstellung

Hierbei sind die Elternteile (zum Informationsaustausch; zur Einverständniserklärung bei Rollstuhltransport/Halbtagsbeschulung etc.), Vertreter der Teams der zukünftigen Eingangsklassen (zum   Informationsfluss; zur Unterstützung der Klasseneinteilung etc.), die Therapieleitung (zur Klärung von Fragen zur Beförderung; zu eventuellen therapeutischen Fragen in der zukünftigen Klassensituation etc. ) und die  Leitung pflegerischer Dienst (Zur Klärung von Fragen zur  Pflegeförderung, Pflegeanamnese) anwesend. Diese Untersuchung findet ca. 6-8 Wochen vor den Sommerferien statt.

Die neu zu erwartenden Schüler werden zu diesem Zeitpunkt den Schulärzten vorgestellt. Die Termine werden zusätzlich zu und unabhängig von den regelmäßigen schulärztlichen Untersuchungen durchgeführt. Zweck der Untersuchungen ist eine erneute, auch qualitative, aktuelle Feststellung der Schulfähigkeit, Zuordnung zur Gruppe der Schwerstbehinderten (§ 10, AO-SF), die Besprechung von Beförderungsproblematiken, die Feststellung der Fähigkeit zur Teilnahme am Reitunterricht und am Schwimmunterricht.

⇑ Zum Seitenanfang

Schnuppertag

Als pädagogische Veranstaltung soll der Schnuppertag den zukünftigen E-Schülern ermöglichen, durch Hospitation in einer Gastklasse einen ersten Eindruck des Schulunterrichts in ihrer Schule zu gewinnen. So soll durch eine schrittweise Annäherung an die neue Rolle als Schüler  geschehen und evtl. Ängste genommen werden. Zudem soll Schülern und Eltern ermöglicht werden, die Schule und die zukünftigen Eingangsklassen-Lehrer(innen), Pflegekräften und Therapeut(innen) kennen zu lernen.

Der Schnuppertag beginnt um 10.00 Uhr (Pausenzeit) mit einem gemeinsamen Treffen der zukünftigen mit ihren Eltern in der Turnhalle, wo sie von den Teams, der Therapie- und Pflegeleitung zusammen mit Pflegekraft begrüßt werden. Es wird im Anschluss eine gemeinsame spielerische Einstiegsaktion zum „lockeren Kennenlernen“ (Spiel oder Lied, Aktion mit Schwungtuch) unter Leitung der Lehrer(innen) angeregt.

Zum Beginn der dritten Stunde gehen die zukünftigen Eingangsklassenschüler unter Begleitung einiger Pädagogen in ihre Gastklassen, in denen sie ca. eine Schulstunde hospitieren.

Den Eltern wird in dieser Zeit die Möglichkeit zur Information und Kommunikation gegeben. Hier stehen zunächst die Lehrer(innen) für Fragen zur Verfügung. Danach geht die Gesprächsleitung an die Therapie und Pflegeleitung, damit Informationen bzw. Fragen dieser Abteilungen besprochen werden können. Hier können Eltern auch die am Infoabend ausgeteilten Infozettel an Therapie und Pflege zurückgeben. Im Anschluss an die Hospitation und den Fragerunden findet bis ca. 12.15 Uhr ein offenes Spiele- und Beschäftigungsangebot statt.

⇑ Zum Seitenanfang

Einschulungsfeier

Die Einschulungsfeier findet am ersten Freitag des neuen Schuljahres statt. Hierbei wird ein buntes Programm von den ersten Klassen erstellt und in der Turnhalle präsentiert. Im Anschluß werden die neuen Schülerinnen und Schüler in ihre Klassen aufgeteilt und lernen dort ihre Pflegekräfte und Therapeutinnen und Therapeuten kennen.

⇑ Zum Seitenanfang

Einschulung 2012